Post Tagged with: "Studium"

Tipps zur Finanzierung des Studentenlebens: BAföG, Nebenjob, Selbständigkeit

Ein deutsche Hochschulstudium ist trotz des Wegfalls von Studiengebühren kein kostenloses Vorhaben.

Ein deutsche Hochschulstudium ist trotz des Wegfalls von Studiengebühren kein kostenloses Vorhaben.

Immer mehr junge Menschen drängen an die deutschen Universitäten. Doch längst nicht alle können sich dabei auf die finanzielle Unterstützung der Familie verlassen. Dennoch muss Geldmangel kein Grund sein, auf das ersehnte Studium zu verzichten.

Read More ›

Christian Allner

Autor: Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, Social Media besser zu verstehen. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an. Daneben schreibt er u.a. für Selbständig in Mitteldeutschland und podcastet bei #Onlinegeister . Begeisterter Hobbykoch.

27. April 2017 · Hochschule, Karriere

GEON Elearning: MS Office wird barrierefrei, Bitcoins an der Uni und die PISA-Studie mit digitalen Daten

MS Office: Barrierefreiheit dank künstlicher Intelligenz

Der Softwarekonzern Microsoft stattet seine „Microsoft Office“-Pakete ab sofort mit einer künstlichen Intelligenz aus. Diese soll unter anderem dazu in der Lage sein, Beschreibungen zu Bildern und Grafiken vorzulesen. Damit richtet sich das neue Angebot vor allem an Menschen mit Sehbeeinträchtigungen: golem.de

„Smart Products & Solutions“: Tiroler FH bietet neuen Master an

Ab dem Wintersemester 2017/18 können Berufstätige an der FH Kufstein ein Fach mit Zukunft studieren. „Smart Products & Solutions“ richtet sich an Berufserfahrene in technischen Berufen, die an der digitalen Transformation ihres Unternehmens teilhaben wollen. Der Studiengang kombiniert technische und wirtschaftliche Fächer, damit die künftigen Digital-Experten innovative Konzepte nicht nur entwerfen, sondern auch passend umsetzen können: finanzen.net

Berliner Hochschule setzt auf Bitcoins

Die „European School of Management and Technology“ in Berlin akzeptiert als erste deutsche Hochschule Zahlungen mit der Internetwährung Bitcoin. Damit will die Hochschule ihren internationalen Studenten entgegenkommen, denn Auslandsüberweisungen sind für diese häufig aufwändig und teuer: tagesspiegel.de

Universitätsmedizin Rostock: Blutdruckwerte via App

In der Region um Rostock wird ab 2017 ein innovatives Projekt zur vernetzten Versorgung an den Start gehen. Patienten mit chronischen Herzkrankheiten können dann ihre Werte über eine App an ein digitales Versorgungszentrum senden, sodass alle medizinischen Einrichtungen in der Umgebung darauf zugreifen können. So sollen Doppeluntersuchungen vermieden und die ländliche Gesundheitsversorgung ausgebaut werden: nordkurier.de

PISA-Studie: Erstmals Tablet statt Papier

Die Anfang dieser Woche vorgestellte aktuelle PISA-Studie beruht erstmals auch auf Antworten, die die Schüler über eine Software abgegeben haben. Damit passt sie sich der heutigen Lebenswirklichkeit der Studienteilnehmer an. Darüber hinaus ermöglichen die durch die Software gewonnenen Daten tiefe Einblicke in kognitive Prozesse und Lösungsstrategien: n-tv.de

8. Dezember 2016 · Pressespiegel

GEON Elearning: Ein Master für die Industrie 4.0, „Deprix“ als virtueller Therapeut und Paketroboter in naher Zukunft

Aalener Masterstudiengang macht Studenten fit für Industrie 4.0

Ab dem Sommersemester 2017 startet der neue Masterstudiengang „Datenmanagement in Produktentwicklung und Produktion“ an der Hochschule Aalen. Zu den Inhalten zählen unter anderem die Themen Datensicherheit, Big Data sowie Predictive Analytics. Damit schlägt das Studienangebot eine Brücke von der digitalen zur realen Welt: pressebox.de

Arbeiten 4.0: Bundesarbeitsministerin schlägt Gesetz vor

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles spricht sich für flexiblere Arbeitszeitmodelle in Zeiten der Digitalisierung aus. Dazu hat sie nun einen Entwurf mit konkreten Vorschlägen vorgelegt. Unter anderem sollen Arbeitnehmer ihre Arbeitsorte und -zeiten freier wählen können: heise.de

„Deprix“ – Eine App als Therapeut

Eine Lübecker Studie hat ergeben, dass die App „Deprix“ als eine Therapiemaßnahme bei Depressionen wirksam sein kann. Von den 1.000 Studienteilnehmern berichteten diejenigen, die Zugang zu der App hatten, nach einem Jahr über eine Linderung ihrer Symptome. Die Kosten des Programms belaufen sich auf 300 Euro, einige Krankenkassen übernehmen diese bei ausreichender Indikation: deutschlandfunk.de

IBM & Accenture bauen Kompetenzzentrum für neue Technologien

Das IT-Unternehmen IBM und das Beratungsunternehmen Accenture wollen ihre Zusammenarbeit im Bereich aufstrebender Technologien weiter ausbauen. Aus diesem Grund wurde nun ein Kompetenzzentrum in Frankfurt eröffnet. Anderen Unternehmen soll dort unter anderem die Möglichkeit geboten werden, Workshops zu besuchen und an künstlichen Intelligenzen zu forschen: horizont.net

Fraunhofer-Institut veröffentlicht Studie zu Transportrobotern

Unter dem Titel „Letzte Meile“ hat das Fraunhofer-Institut die Zukunft der Zustelllogistik untersucht. Für 2030 prognostizieren die Wissenschaftler an die 400 Millionen Zustellungen pro Jahr allein durch Roboter. Schlechte Chancen sehen sie hingegen für Zustellungsdrohnen: finanzen.net

1. Dezember 2016 · Pressespiegel

GEON Elearning: Ein Digitalpakt für Deutschlands Schulen, Skepsis gegenüber Künstlicher Intelligenz und „Digital Humanities“ in Bayern

BMBF stellt „DigitalPakt#D“ vor

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat eine Bildungsoffensive entwickelt, um die digitale Wissensvermittlung in Deutschland zu stärken. In den nächsten fünf Jahren stellt es den Ländern rund 5 Milliarden Euro zur Verfügung. Damit sollen flächendeckend alle Schulen mit modernen Geräten und Internetverbindungen ausgestattet werden. Im Gegenzug kümmern sich die Länder um die pädagogische Weiterbildung der Lehrer: bmbf.de

Deutsche wollen Kontrolle über Künstliche Intelligenzen

Die Studie „Electronica-Trend-Index 2020“ zeigt, wie die Menschen in Deutschland zu Künstlicher Intelligenz stehen. Demnach finden es 63 Prozent der Befragten angenehm, wenn ein Gerät eine künstliche Intelligenz mit an Bord hat. Besonders gut kommen mit 82 Prozent auch intelligente Systeme im Gesundheitsbereich an. Allerdings stehen die Deutschen den vollkommen selbstständig agierenden Maschinen – wie dem selbstfahrenden Auto – skeptisch gegenüber: mittelstand-die-macher.de

Saarländer Grundschüler lernen mit Mini-Computern

Im Saarland sollen ab 2017 Kleinstcomputer im Unterricht eingesetzt werden. Die sogenannten „Calliope mini“ ermöglichen es den Schülern, mit wenigen Klicks eigene Programme zu entwickeln. Damit sollen die Kinder ab der dritten Klasse spielerisch lernen, wie ein Computer funktioniert: sr.de

Industrie 4.0 spielt für viele Unternehmen keine Rolle

Aus einer kürzlich veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung geht hervor, dass sich rund ein Drittel der Unternehmen in Deutschland noch gar nicht mit dem digitalen Wandel beschäftigt haben. So würden Produktionsverläufe in diesen Betrieben beispielsweise ohne Vernetzung zum Internet ablaufen. Vor allem kleinere Firmen setzen nach wie vor auf bewährte Arbeitsmethoden: faz.net

„Digitaler Campus Bayern“ schafft innovatives Studienangebot

Der Freistaat Bayern finanziert im Rahmen des Innovationsprogrammes „Digitaler Campus Bayern“ die Einrichtung von neuen Studienangeboten. Die im Bereich „Digital Humanities“ angesiedelten Studiengänge verbinden wissenschaftliches Arbeiten mit digitalen Ressourcen und modernen Informationstechnologien. Angeboten werden sie voraussichtlich ab 2017 von den Universitäten Regensburg, Erlangen-Nürnberg und München: tvaktuell.com

13. Oktober 2016 · Pressespiegel

GEON Elearning: Smart Homes mit Datenschutz, eine Coaching-Plattform und IT ohne digitale Transformation

Mehr Elearning im Fernstudium

Studenten an Fernhochschulen würden gerne mehr digitale Lernangebote nutzen. Zu diesem Ergebnis kam die „Trendstudie Fernstudium 2016“ der Internationalen Hochschule Bad Honnef/Bonn. Besonders gefragt sind unter anderem Online-Tests und Video-Vorlesungen: checkpoint-elearning.de

Bosch: Online-Portal für ein digital vernetztes Zuhause

Der Elektrokonzern Bosch möchte mit einer eigenen Plattform für Smart Homes eine Alternative zu Google, Apple und Co. schaffen. Vorgestellt wurde unter anderem eine Überwachungskamera und ein Rauchmelder mit Internet-Anschluss. Dabei werde viel Wert auf Datenschutz gelegt, so der Leiter des Projektes: focus.de

Online-Start-Up Coachimo bringt Coaches und Nutzer zusammen

Weiterbildungen, ob beruflich oder privat, werden immer beliebter. Der Onlinemarketing-Expertin Jennifer Meister fehlte jedoch ein unabhängiges Vergleichsportal, um bei der Masse an verfügbaren Coachings nicht den Überblick zu verlieren. Gemeinsam mit einer Freundin gründete sie das Onlineportal „Coachimo„. Die Seite soll das Finden eines geeigneten Coaches erleichtern: zeit.de

Industrie 4.0: Auch IT-Unternehmen haben Schwierigkeiten

Eine Studie im Auftrag des Softwareunternehmens Alfresco hat ergeben, dass viele IT Professionals zwar gut über den digitalen Wandel Bescheid wissen, aber nicht entsprechend handeln können.  Viele Prozesse befänden sich noch in der Planung und könnten nicht zeitlich passend umgesetzt werden. Somit besteht die Gefahr, dass einige dieser Unternehmen den Anschluss verlieren: ibusiness.de

Smartphones sollen sich bald selber zusammenbauen

Im Massachusetts Institute of Technology haben Forscher ein Konzept für Smartphones entwickelt, welche selbst zusammenfinden. Dabei sollen Magnete zum Einsatz kommen. Laut des Wissenschaftlers Skylar Tibbits könnten so Kosten minimiert werden: diepresse.com

2. September 2016 · Pressespiegel

Ohne Schulden durchs Studium

Auskommen mit dem eigenen Geld

Rund drei Viertel der deutschen Studenten wohnen nicht mehr bei ihren Eltern. Das ergab die 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks. Ob im Wohnheim, der WG oder in den eigenen vier Wänden: Der Auszug von zu Hause heißt meist auch, zum ersten Mal mit dem eigenen Geld auszukommen. Denn Miete, Versicherungen und Strom wollen genauso bezahlt werden wie Kleidung, Essen und Ausgehen. „Schwierig ist für viele junge Menschen vor allem, das richtige Maß für bestimmte Ausgaben zu finden“, wissen die Experten der ING-DiBa. Auf Basis von Daten des Statistischen Bundesamts haben sie daher zum Semesterstart eine Beispielrechnung zusammengestellt. Read More ›

5. November 2014 · Hochschule

Wenn der Roboter zum Skalpell greift

man-320276_1280Neuer Informatikstudiengang erforscht die Medizin der Zukunft

Wie sieht die Zukunft der Medizin aus, welche Rolle spielt der Mensch und welche der Computer? Am Studiengang Medizinisch-Technische Informtatik in Reutlingen wird nach Antworten gesucht. Seit drei Jahren beschäftigen sich an der Hochschule Reutlingen jungen Menschen mit diesen und anderen medizinischen IT-Fragen im Studiengang Medizinisch-Technische Informatik an. Im Fokus stehen dabei IT Lösungen in der Medizin. Studieninhalte sind Softwarelösungen für medizinische Geräte, Datenverarbeitung oder auch Prozesssteuerung in der Medizin. Read More ›

4. November 2014 · Hochschule