Vor dem Auslandssemester die Fremdsprachenkenntnisse vertiefen – 5 Tipps

Viele Studenten entscheiden sich im Laufe ihrer Studienzeit dafür, ein Auslandssemester zu absolvieren. Dies ist auch eine gute Entscheidung, denn die Erfahrungen, die Studierende in einem solchen Auslandssemester sammeln können, sind für die spätere Karriere unersetzlich. Bevor das Abenteuer beginnt, gilt es aber, die jeweiligen Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen. Wer die folgenden fünf Tipps berücksichtigt, sollte dabei keine Schwierigkeiten haben.

Tipp 1: In der Fremdsprache kommunizieren

Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, so oft wie möglich in der Fremdsprache zu kommunizieren. Dadurch lässt sich das Sprachwissen festigen und erweitern. Wer beispielsweise ein Auslandssemester in Spanien plant, kann unter Preply.de einen Nachhilfelehrer finden, mit dem er sich dann via Skype unterhalten kann. Beim Sprechen mit einem Muttersprachler können bestehende Sprachkenntnisse am besten vertieft werden, sodass es während des Auslandssemesters leichter ist, sich fließend zu verständigen.

Tipp 2: Viel in der Fremdsprache lesen

Damit Studenten trotz Stress im Studium vor dem Auslandssemester eine Sprache lernen können, empfiehlt es sich, die Augen vorab schon einmal an die neue Sprache zu gewöhnen. Deshalben sollten sie möglichst viele Websites, Bücher und Zeitschriften in der jeweiligen Sprache lesen. So vertiefen sich die Fremdsprachenkenntnisse ganz nebenbei.

Tipp 3: Das Notizenmachen üben

In den meisten Vorlesungen ist es erforderlich, das Gehörte in Form von Notizen festzuhalten. Das ändert sich auch im Ausland nicht. Daher sollten Studenten vorab schon einmal üben, sich in der Fremdsprache die Notizen anzufertigen. Dafür kann einfach der Inhalt eines fremdsprachigen Films oder Radiosenders in Stichpunkten festgehalten werden.

Tipp 4: Selbst in der Fremdsprache schreiben

Später werden die Studierenden während des Auslandssemesters aber nicht nur Notizen machen müssen, sondern es wird auch von ihnen verlangt, dass sie Hausarbeiten erledigen und dementsprechend frei schreiben. Präsentationen müssen ausgearbeitet und Projekte mit Kommilitonen bearbeitet werden. Auch das Formulieren längerer Texte in der Fremdsprache sollte daher vor dem Auslandssemester schon auf dem Übungsplan stehen. Es kann hilfreich sein, ein privates Tagebuch in der Fremdsprache zu führen oder vielleicht einen Blog zu veröffentlichen. So lässt sich das Schreiben am besten üben.

Tipp 5: Relevante Vokabeln lernen

Zudem sollten Studenten sich schon vor dem Auslandssemester überlegen, welche Vokabeln sie wirklich benötigen werden. Das dürften vor allem fachspezifische Ausdrücke sein. Wer sie nicht beherrscht, wird es schwer haben, den Vorlesungen zu folgen. Übrigens: Viele praktische Tipps zum Lernen der Vokabeln gibt es auch auf sprachheld.de.

 

Christian Allner

Autor: Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, Social Media besser zu verstehen. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an. Daneben schreibt er u.a. für Selbständig in Mitteldeutschland und podcastet bei #Onlinegeister . Begeisterter Hobbykoch.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Leave a Reply